SVM Kollektion

Premium Förderer

Mit 7:0 (2:0)- Toren gewann der SV Manching sein Heimspiel gegen den Aufsteiger SV Günding.

„Wir dürfen den Erfolg nicht überbewerten,“ sagte Manchings Spielertrainer Tobias Strobl nach der Begegnung. „Günding hat sich ab der 60. Minute aufgegeben. Dennoch tut es gut, einmal nicht zittern zu müssen und der Sieg sollte uns Rückenwind für das schwere Spiel am Samstag gegen Erding geben. Vor allem will ich nicht mit einer Niederlage zum Mannschaftsabend auf den Barthelmarkt gehen.“

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen begann die Grünhemden nicht so schwungvoll wie gewohnt. Ballsicherung und – Eroberung stand zunächst im Mittelpunkt. Den ersten Torschuss gab Josip Juricev ab, der eine Flanke von Florian Ihring per Kopf knapp über den Kasten setzte (5.). Dann hatte Tim Siegfried sein Visier zu hoch eingestellt (12.). In der 15. Minute der erste Torschuss der Gäste. Alexander Fellner zog aus 22m ab, das Leder ging knapp vorbei. Zwei Minuten später ein Konter der Gündinger, Alexander Fellner schoss aber aus spitzem Winkel vorbei. Von da an spielten nur noch die Hausherren. In der 22. Minute zog Josip Juricev aus 23m ab – wieder drüber. Nachdem Josip Juricev und Florian Ihring aus aussichtsreicher Position vergaben (33. Und 35.) fiel das überfällige 1:0 in der 36. Minute. Tim Siegfried schoss aus 20m hart aufs Tor, Gündings Keeper Maximilian Kronschnabl ließ den Ball nach vorne abprallen und Josip Juricev staubte aus 3m zum 1:0 ab. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Florian Ihring nach schönem Zuspiel von Josip Juricev auf 2:0. Nach dem Wechsel brannten die Grünhemden gegen einen zugegebenermaßen schwachen Gegner ein wahres Torfeuerwerk ab. In der 58. Minute revanchierte sich Florian Ihring für die Torvorlage zum 2:0 bei Josip Juricev. Ihring setzte sich auf der linken Seite durch, sein Querpass fand Josip Juricev, der aus 7m zum 3:0 einschob (58.). In der 64. Minute erhöhte Josip Juricev nach einem Konter auf 4:0. Ein Steilpass genügte, um die aufgerückte Gündinger Abwehr zu überspielen, Juricev konnte alleine auf den Keeper zulaufen und verwandelte aus 14m sicher. In der 73. Minute hielt Josip Juricev seinen Stiefel aus 9m nach einer Flanke von Nico Ziegler hin und der Ball zappelte zum 5:0 im Netz. Der 4. Treffer des Mittelstürmers und ein Hattrick in der 2. Halbzeit! Die Manchinger hatten aber noch nicht genug. Zwei Minuten später schlug der Gündinger Keeper einen Rückpass genau zu Tim Siegfried, der aus 12m zum 6:0 ins leere Tor traf. Den Schlusspunkt unter eine äußerst einseitige Partie setzte Christopher Geyer, der aus 16m zum 7:0 traf. Am kommenden Samstag, 15 Uhr, kommt mit dem FC Erding ein schwererer Gegner in den Manchinger Sportpark. Dann wird sich zeigen, was dieser Kantersieg wert war.