Kategorien-Archiv A-Jugend

VonSteffen Zettier

U19 steigt in die Landesliga auf

Die U19 steigt nach einem 2:1 (0:1) –Erfolg im Relegationsspiel gegen den FC Königsbrunn in die Landesliga auf. Doppeltorschütze Alexander Zielinski wurde vom Team gefeiert und auch sonst war die Freude über den Aufstieg in die Landesliga überaus groß.

Das Spiel fing für die Manchinger Jungs sehr gut an und schon nach 30 Sekunden hätte Zielinski aus kurzer Distanz treffen können. Die erste Viertelstunde gehört klar den Grünhemden und der FC Königsbrunn wurde regelrecht überrollt. Wie es sich für eine gute Relegationspartie gehört, prägten Pressing und Zweikämpfe die nächste Zeit. Die Teams schenkten sich nichts und auf der FCK kam auch zu Gelegenheiten Nach einer Ecke köpfte der Königsbrunner Raphael Mahler unbedrängt zum 1:0 ein.
Der Schock über das 0:1 war den Manchinger Jungs anzumerken und der FCK kam zu einer weiteren guten Möglichkeit zu erhöhen. Aber bis zum Halbzeitpfiff hatten die Jungs sich wieder gefangen und beherrschten Ball und Gegner wieder.

In der Kabine war eine deutliche Körpersprache zu sehen „Wir sind wütend und wir lassen uns das nicht nehmen“ sagte Johann Rybalko.
Die Grünhemden legten in der zweiten Halbzeit los wie die Feuerwehr nach gerade einmal einer Minute vollendete Zielinski eine super Fflanke von Luis Grasser zum 1:1 Ausgleich. Für unsere Jungs nicht genug. Zweikämpfe, Dribblings und Kopfballduelle gehörten in der Folge den Grünhemden. Die drückende Überlegenheit zahlte sich wenig später mit dem zweiten Tor von Zielinski aus. Nach Balleroberung und schnellem Umschaltspiel war viel Raum für Zielinski und der vollendete aus 14m hoch ins lange Eck (55. Minute). Der Jubel war riesig und die Motivation noch größer. Der Sieg war ganz nah und noch über 30 Minuten zu spielen.
Königsbrunn schaffte es nicht, nach dem Rückstand entscheidend zurück zu kommen und unsere Jungs kamen auch weiterhin zu gefährlichen Angriffen. Die Tempodribblings von Nikita Müller, die Zweikampfstärke von Wiedl und Spies und die kompakte Viererkette sorgten dafür, dass nach dem Schlusspfiff der Sieger SV Manching hieß. Relegationssieger!

„Wir haben uns das verdient über die gesamte Saison, weil wir ein Team waren und das heute auf dem Feld gezeigt haben“ so lautete das Fazit des überglücklichen Manchinger Trainers Flakron Azemi.

VonSteffen Zettier

Den 1. Matchball vergeben

Am 26 und damit letzten Spieltag der regulären BOL Saison standen sich im heimischen Sportpark der Tabellen zweite aus Manching und der Spitzenreiter TSV 1860 Rosenheim gegenüber.
Der Sieger der Partie durfte sich über den direkten Aufstieg in die Landesliga freuen. Die besseren Karten hatte hier der Gast aus Rosenheim, ihnen reichte bereits ein Punkt um Feiern zu können, dagegen mussten die Grün Weißen unbedingt gewinnen.

In einem spannenden Spiel bei sommerlichen Temperaturen war bei den Manchingern aber der Kräfteverschleiß der letzten Wochen leider deutlich anzumerken.
In einer überlegen geführten Partie der Gäste musste man ihnen am Ende das Jubeln überlassen, eindeutig und hochverdient gewann Rosenheim mit 0:3 und steigt somit direkt in die Landesliga auf.

Nichtsdestotrotz heißt es den Kopf hochnehmen und Kräfte sammeln, denn in diesem Jahr hat der Tabellenzweite noch die Möglichkeit in der Relegation den Aufstieg zu schaffen. Am 19.05. geht es auf neutralen Boden gegen den FC Königsbrunn.
Diese Chance wollen die Jungs nutzen und den 2. Matchball verwandeln.

EIN TEAM, EIN ZIEL, AUFSTIEG IN DIE LANDESLIGA

Grün Weiß 💚💚