Aktuelles

VonAndreas Weindl

SVM besteht Härtetest

Mit einem 2:0 (0:0)- Erfolg kehrte der SV Manching vom Auswärtsspiel bei Alte Haide München zurück.

„Wir haben heute zwar keinen Schönheitspreis gewonnen“, sagte Manchings sportlicher Leiter Cenker Oguz nach dem Spiel. „ Aber Einsatz und Wille haben gepasst, wir wollten unbedingt die 3 Punkte einfahren und haben deshalb verdient gewonnen.“ 

Vor 40 Zuschauern spielte sich das Geschehen auf dem holprigen Platz in der Sportanlage in Schwabing in den ersten 30 Minuten hauptsächlich im Mittelfeld ab. Es gab kaum zusammenhängende Spielaktionen, immer wieder versprang der Ball oder wurde per Fehlpass zum Gegner geleitet. Doch je länger das Spiel dauerte, desto mehr übernahmen die Grün- Weißen das Kommando. Die Spielzüge der Alten Haide kamen kaum noch über die Mittellinie, aber ihre Defensive stand noch sicher, so dass es dem SVM nicht gelang, Torchancen zu kreieren. Kurz vor dem Wechsel eine gefährliche Szene. Jonas Prawda startete über links einen Sololauf, seine Flanke nach innen konnte von der Abwehr der Einheimischen gerade noch vor dem einschussbereiten Rainer Meisinger abgewehrt werden (42.).

Nach dem Wechsel das selbe Bild. Die Gäste drängten auf die Führung und die Abwehr der Gastgeber musste Schwerstarbeit verrichten, um den Einschlag zu verhindern. Ein Standard brachte dann denn überfälligen Führungstreffer. Jonas Prawda wurde 25m vor dem Strafraum gefoult. Den Freistoß zirkelte Rainer Meisinger in den Strafraum, wo der kurz zuvor eingewechselte Josef Huber zum Elfmeterpunkt einrückte und per Kopf zum 0:1 für die Grünhemden traf (69.). Nun mussten die Einheimischen ihre Defensive lockern, aber die gut disponierte Manchinger Abwehr konnte alle Angriffsbemühungen schon im Keim ersticken. Die einzige Torchance von Alte Haide ergab sich bei einem Freistoß aus 25m, aber der bis dahin beschäftigungslose Torwart Christian Kirzinger parierte den Schuss, der aufs Kreuzeck flog (77.). Die Entscheidung fiel dann in der 87. Minute per Foulelfmeter. Rainer Meisinger drang in den Strafraum ein und wurde von den Beinen geholt. Thomas Kurz ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und verwandelte sicher flach unten links zum 0:2 Endstand.

In der kommenden Woche wollen die Grün-Weißen im Heimspiel gegen den SV Dornach (7.8., 17 Uhr) ihre weiße Weste verteidigen.

VonAndreas Weindl

Saisonstart geglückt: SV Manching besiegt TSV Eching

Mit 3:1 (2:1)- Toren gewann der SV Manching das erste Punktspiel in der neuen Saison in der Bezirksliga Nord.

„Der Sieg war absolut verdient“, freute Manchings Trainer Florian Stegmeier nach dem Spiel. „ Wir haben heute ein gutes Spiel gezeigt und waren stets Herr im Haus. Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung können wir sehr zufrieden sein.“

Bei leichtem Nieselregen übernahmen die Hausherren vor 80 Zuschauern gleich zu Beginn das Kommando. Aber zunächst war das Spiel in die Spitze noch zu ungenau, so dass die Echinger Abwehr immer wieder dazwischen gehen konnte. In der 7. Minute wurde Torjäger Benedikt Vollnhals schön freigespielt, aber dem Manchinger Torjäger versprang der Ball, so dass Echings Keeper Alessandro Kestler klären konnte. In der 16. Minute nahm Neuzugang Rainer Meisinger den Ball volley, doch sein Schuss aus 16m ging knapp über das Echinger Gehäuse. Drei Minuten später die verdiente Führung für die Grün-Weißen: Benedikt Vollnhals drückte das Leder nach schöner Kombination aus 6 Metern über die Linie. Nur eine Minute später dann das 2:0. Dieses Mal tauchte Rainer Meisinger alleine vor Torwart Alessandro Kestler auf und überwand diesen aus 12m.

In der Folgezeit nahmen die Grünhemden etwas den Fuß vom Gaspedal und Eching konnte sich ein leichtes Übergewicht erspielen. In der 30. Minute kombinierten sich die Gäste in den Manchinger Strafraum, Matthew Atkinson zog aus spitzem Winkel ab, der Ball ging jedoch an das Aussennetz. In der 36. Minute wurde ein Gästespieler kurz vor dem Strafraum gefoult. Den fälligen Freistoss jagte Florian Höltl aus 18m unhaltbar zum 2:1 Anschlusstreffer ins Netz. Mit diesem knappen Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel war es dann Said Magomedov, der eine Flanke von Tim Schmidt volley aus 10 Metern nahm und die Kugel zum 3:1 im Netz versenkte (50.). Nun kontrollierten die Gastgeber das Spiel und hatten noch mehrmals die Gelegenheit die Führung auszubauen. In der 60. Minute zog Said Magomedov aus 16 Metern ab, aber Echings Keeper konnte abwehren. In der 75. war es der eingewechselte Ousseynou Tamba, der das Leder aus 13m knapp neben den Pfosten setzte. In der 84. Minute zappelte der Ball zum 4. Mal im Netz der Echinger, aber der vermeintliche Torschütze Rainer Meisinger stand im Abseits, so dass der Treffer nicht anerkannt wurde. In der letzten Spielminute war es erneut Rainer Meisinger, der bei einem Konter auf Alessandro Kestler zulief, aber am Echinger Keeper scheiterte. So blieb es beim verdienten 3:1- Auftakterfolg der Manchinger.

VonAndreas Weindl

Jugendtrainer 21/22

JugendTrainerMobil
U19Hazir Ramosaj+49 173 7553344
Alperen Kilicaslan+49 172 8397667
U18Steffen Zettier+49 172 4681532
U14Siegfried Reiswich+49 157 30831078
U12Walter Neubauer+49 179 9170614
Saber Novroze+49 177 3947309
U11Sandra Gypstuhl+49 176 45816640
Katja Wagner+49 173 1041574
U10 / U9Jan Luff+49 173 5931136
Manuel Berger+49 173 5911354
U8 / U7Fatih Bayraktar+49 170 4664133
Ramona Acar+49 173 2094201
VonAndreas Weindl

Spendenlauf – Übergabe an die Manchinger Tafel

„Anmelden und Gutes tun“, war der Aufruf vom SV Manching für einen Spendenlauf, unter dem Motto: „Wir halten zusammen!“

v.l.n.r: Christine Kesselring, Stephanie Ewend (beide Tafel-Vorstände), Florian Stegmeier (Trainer 1. Mannschaft), Angela Bolzer (Spielerin Damenmannschaft), Christopher Haas (Trainer 2. Mannschaft)

Viele Kilometer wurden von der 1. u. 2. Herrenmannschaft, der U19 sowie der Damenmannschaft erlaufen, so dass eine stolze Summe von 3000,- € zusammen kam.

weiterlesen