fbpx

Profis von Morgen gesucht!

LoeglR VonLoeglR

Profis von Morgen gesucht!

Hallo liebe Fußballkameraden,

Hallo liebe Eltern,

die SV Manching Jugendfußball Abteilung ist immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern und würde sich sehr über weitere „kleine Kicker“ freuen. Speziell in den Jahrgängen von 2012-2015 möchten wir unsere Jugendabteilung verstärken.

Voraussetzungen:

  • Ist ihr Kind interessiert an Fußball?
  • Hat ihr Kind scheinbar unbändige Energie?
  • Wollen sie ihrem Kind ein Vereinsleben nahebringen?

Dann bietet ihnen der SV Manching eine gute Alternative in jeder Hinsicht.

Weitere Infos sowie Trainingszeiten und Kontaktdaten finden Sie in dem unten angefügten Flyer.

Flyer-Anwerbezettel
LoeglR VonLoeglR

Klare Manchinger Niederlage

Bezirksliga Oberbayern Nord
19/20
Sportpark Manching

Mit 2:5 (1:3)- Toren unterlag der SV Manching dem Tabellenführer TSV Eching.

„Die Niederlage war verdient, weil unsere junge Mannschaft gegen einen abgezockten Gegner gespielt hat, der seine Chancen gnadenlos verwertet hat“, sagt Manchings Co- Trainer Cenker Oguz nach dem Spiel.

Die Grünhemden mussten auf die erfahrenen Spieler Thomas Kurz, Marco Witasek und Josef Huber verzichten und hatten deshalb eine junge und unerfahrene Truppe auf dem Platz.  Bei herrlichem Herbstwetter begannen die Youngster aber mit viel Schwung und bereits in der 7. Minute konnten die Manchinger Fans das 1:0 bejubeln. Faruk Rencber schickte auf der rechten Seite Pedro da Siva Wiedl auf die Reise, dessen Querpass kam zu Johannes Dexl, der seinen Gegenspieler verlud und aus 12m abzog. Leicht abgefälscht landete die Kugel zum 1:0 im Netz. Der Rückstand beflügelte nun den Tabellenführer, die immer mehr Oberwasser bekamen. In der 25. Minute nutzte Christian Niederstrasser eine Manchinger Unsicherheit und glich zum 1:1 aus. 9 Minute später gab es erneut Abstimmungsprobleme in der Manchinger Deckung und Philipp Schuler nutze den freien Raum zum 1:2. Kurz vor dem Wechsel war es erneut Philipp Schuler, der zum 1:3 Pausenstand traf (45.).

„Wir wollten dann zwar nach dem Wechsel den schellen Anschluss schaffen, aber das Tor zum 1:4 hat die Partie dann vorentschieden,“ berichtete Cenker Oguz. Alexander Beer erzielte den 4. Treffer der Echinger. Die Gäste nahmen nun das Tempo aus der Partie und überließen den Grünhemden die Initiative. Doch Chancen konnten sich die Hausherren vorerst nicht erspielen. Im Gegenteil: Mit dem 1:5, wiederum durch Alexander Beer in der 65. Minute, machten die Gäste den Deckel zu. Der eingewechselte Ousseynou Tamba verkürzte zwar durch einen Schuss aus 20m unter gnädiger Mithilfe des Echinger Keepers Alexander Strecker zum 2:5 (73.), aber dabei blieb es bis zum Schlusspfiff. Daniel Spies hatte zwar noch das 3:5 auf dem Fuß, scheiterte aber im 1:1 gegen den Echinger Keeper.

LoeglR VonLoeglR

Manching und Feldmoching teilen sich die Punkte

Bezirksliga Oberbayern Nord
19/20
BSA Feldmoching

1:1 (1:1)- Unentschieden trennten sich die SpVgg Feldmoching und der SV Manching.

„Im Endeffekt haben wir heute 2 Punkte verloren“, sagte Manchings Co-Trainer Cenker Oguz nach dem Spiel. „In der 1. Hälfte war es ein Spiel auf Augenhöhe, aber nach dem 2. Durchgang müssen wir als Sieger das Feld verlassen. Letztendlich hat der Keeper denn Feldmochingern den Punkt gerettet.“

Bei den Grünhemden stand erstmals Neuzugang Thomas Kurz in der Startelf. Der ehemalige Regionalliga- Spieler des FC Ingolstadt hatte sich nach halbjährlicher Spielpause kurzfristig den Manchingern angeschlossen. Er ersetzte Daniel Spies, der verletzungsbedingt ausfiel. Für den grippegeschwächten Thomas Obermeier stand Lukas Steinzhorn im Manchinger Kasten. In der ersten Hälfte war es alles in allem eine ausgeglichene Partie. Beide Mannschaften lieferten sich sehr viele Zweikämpfe und erspielten sich nur wenige Tormöglichkeiten. In der 16. Minute gingen die Einheimischen in Führung. Nach einem Manchinger Abstoß eroberten die Feldmochinger den“zweiten Ball“, spielten schnell und direkt in die Spitze, Willy Schad zog aus 18m ab und der Ball schlug flach zum 1:0 im Manchinger Kasten ein. Die Grün- Weißen zeigten sich unbeeindruckt und schon 5 Minuten später erzielten sie den Ausgleich: Said Magomedov schlug eine Ecke nach innen, wo Thomas Kurz am höchsten stieg und die Kugel aus 12m wuchtig per Kopf in den Triangel setzte – 1:1.

Nationalität
ger Deutschland
Position
Mittelfeld
Größe in cm
191
Gewicht in kg
84
Starker Fuß
Rechts
Aktuelle Mannschaft
SV Manching
Geburtstag
3. April 1988
Alter
31

Nach dem Wechsel bauten die Münchener Vorstädter immer mehr ab und Manching kam zu einer Vielzahl von Torchancen. Die besten hatten Said Magomedov, der aus 12m aus der Drehung abzog. Aber Feldmochings Keeper Maximilian Dörsch konnte glänzend per Fussabwehr parieren (65.). Dann fischte der Goalie einen 18m Schuss von Baha Asici aus dem Winkel (72.). Schließlich vereitelte er eine weitere Hundertprozentige der Gäste, als er einen Kopfball von Thomas Kurz – abermals im Anschluss an eine Ecke – mit einem Reflex über die Latte lenkte (78.). So blieb es beim 1:1 unentschieden. Für die Manchinger wäre bei besserer Chancenverwertung mehr drin gewesen.  

LoeglR VonLoeglR

Manching schlägt Spitzenreiter – Obermeier hält Sieg fest

Bezirksliga Oberbayern Nord
19/20
Sportpark Manching

Durchaus verdient mit 1:0 (0:0)- Toren siegte der SV Manching gegen den Tabellenführer FC Sportfreunde Schwaig.

„Heute haben wir uns den Sieg verdient“, sagte Manchings Trainer Florian Stegmeier nach dem Spiel. „Die erste Hälfte war von uns überragend, da hätten wir schon führen müssen. Wir waren aggressiv und haben eine überzeugende Mannschaftsleistung geboten. Am Ende hatten wir das nötige Quäntchen Glück.“

Man merkte den Grünhemden an, dass sie Wiedergutmachung für die Pleite in Schwabing betreiben wollten. Mit aggressivem Pressing wurden immer wieder Bälle erobert und der Tabellenführer unter Druck gesetzt. Den ersten Torschuss gab Said Magomedov in der 6. Minute ab, der Gästekeeper Florian Preußer konnte im Nachfassen klären. Dann war es Johannes Dexl, der von der Strafraumkante einen Drehschuss probierte – knapp vorbei. Die Gäste hatten erst in der 27. Minute den ersten Abschluss, aber Nils Wölken schoss im Anschluss an einen Eckball aus 10m am Manchinger Kasten vorbei. Zwei Minuten später hatten Marco Witasek und Said Magomedov eine Doppelchance, aber jedes Mal wurde ihr Torschuss abgeblockt. In der 33. Minute hätten die Grün- Weißen in Führung gehen müssen, als sie in einer 3:2- Situation konterten. Aber Baha Asici traf die falsche Entscheidung. Anstatt den freistehenden Marco Witasek anzuspielen, passte er zu Said Magomedov, der aus spitzem Winkel nur das Außennetz traf. In der 36. Minute zog Baha Asici aus 20m ab, sein Schuss ging aber erneut vorbei. Mit einem für die Gäste schmeichelhaften 0:0 ging es in die Kabinen.

Nach dem Wechsel waren die Gäste aus dem Erdinger Moos plötzlich wach. Kurz nach deren Anstoß kam Torjäger Benni Held zum Abschluss, verfehlte den Kasten nur knapp. Nun zeigten sich die Gäste verbessert und abermals war es Benni Held, der Manchings Keeper Thomas Obermeier zu einer Glanzparade zwang (58.). Dann traf Johannes Empl bei einem Freistoss aus 23m nur den Außenpfosten des Manchinger Tores (60.). Vier Minuten später wurde ein Manchinger Freistoß quer zu Johannes Dexl gelegt, der aus 25m über den Kasten drosch. In der 73. Minute dann erneut eine „Hundertprozentige“ für die Grünhemden. Jonas Prawda wurde auf der linken Seite steil geschickt, seine Hereingabe kam zu Said Magomedov, dem aus 5m der Ball versprang und dieser deshalb über den Kasten flog. 6 Minuten später setzte Johannes Dexl im Strafraum der Gäste zu einem Dribbling und wurde gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Christopher Haas souverän zur 1:0 Führung für Manching. Die Gäste drückten nun vehement auf den Ausgleich und als in der 84. Minute Manchings Josef Huber den Schwaiger Spielertrainer Benni Held im Strafraum foulte, gab es erneut Strafstoß. Thomas Obermeier ahnte jedoch die Ecke, die Johannes Empl gewählt hatte und parierte den Elfmeter. In den letzten Minuten warfen die Sportfreunde alles nach vorne, aber Manching verteidigte geschickt und brachte den im Endeffekt verdienten Sieg nach Hause.

LoeglR VonLoeglR

Enttäuschender SV Manching verliert in Schwabing

Bezirksliga Oberbayern Nord
19/20
Sportanlage Alte Haide/Schwabing

Mit einer 0:3 (0:3)- Niederlage kehrte der SV Manching vom Spiel beim FC Schwabing zurück.

„Das war eine enttäuschende Leistung“, sagte Manchings Sportchef Oguz Cenker nach dem Spiel. „Wir haben die erste Hälfte komplett verschlafen, waren viel zu passiv und haben beinahe alle Zweikämpfe verloren. So kannst Du kein Spiel gewinnen.“

Von Anfang an spielten nur die Gastgeber. Bereits in der 9. Minute musste Jonas Prawda in höchster Not klären und blockte einen Schuss der Einheimischen aus 12 m ab. In der 15. Minute kam der Schwabinger Lazar Cavnic nach einem Eckball völlig freistehend an den Ball und köpfte zum 1:0 ein. Zwei Minute später ein erstes Ausrufezeichen des SVM. Nikita Müller wurde auf der rechten Seite steil geschickt, seine Hereingabe verpasste Said Magomedov nur knapp. In der 20. Minute zog Nikita Müller aus 20m ab, der Ball flog knapp über das Schwabinger Gehäuse. Das war es auch dann schon mit dem Aufbäumen der Grünhemden, Schwabing gewann wieder die Oberhand. Und ein Doppelschlag kurz vor dem Seitenwechsel entschied die Partie. In der 43. Minute leistete sich Astrit Topolaj ein unnötiges Foulspiel kurz vor dem Strafraum. Die Freistoßflanke segelte in den Strafraum und abermals konnte Lazar Cavnic ungestört einnicken- 2:0. Zwei Zeigerumdrehungen später das selbe Spiel: Freistoß Schwabing – Kopfball – Tor. Dieses Mal war Bastian Busch der Torschütze. Mit einem deprimierenden 3:0 ging es in die Kabinen.

Nach dem Pausentee präsentierten sich die Grün-Weißen zwar verbessert, aber es fehlten weiterhin Präzision und Durchschlagskraft. In der 50. Minute zog Nikita Müller erneut aus der 2. Reihe ab, verfehlte aber wieder das Tor. 3 Minute später wurde ein Schuss von Marco Witasek aus 16m von einem Abwehrbein abgeblockt. In der 57. Minute hätten die Gastgeber alles klar machen können, aber ein Stürmer schoss aus 10 freistehend über den Kasten. In der 60. Minute brachte Daniel Spies einen Freistoß aufs Tor, den Schwabings Keeper Fabian Müske parierte. Auf der Gegenseite konnte sich Manchings Keeper Lukas Steinzhorn, der den urlaubenden Thomas Obermeier vertrat, bei einem Freistoss der Schwabinger auszeichnen (80.). In der Schlussminute hätte Daniel Spies beinahe noch den Ehrentreffer erzielt, aber sein Kopfball aus 8m flog knapp über den Torbalken. So blieb es bei der enttäuschenden 0:3 Niederlage.