Derbyniederlage gegen Rohrbach

Derbyniederlage gegen Rohrbach post thumbnail image

[event_blocks title=““ event=““ team=“145″ league=“91″ season=“128″ venue=“0″ status=“default“ date=“0″ date_from=“default“ date_to=“default“ date_past=““ date_future=““ date_relative=“0″ day=“2″ number=“1″ orderby=“default“ order=“default“ show_all_events_link=“0″ align=“none“]

Mit 1:4 (1:1)- Toren unterlag der SV Manching im Derby gegen den TSV Rohrbach.

“Wir haben uns die Niederlage selbst zuzuschreiben, weil wir 90 Minuten lang nicht ins Spiel gefunden haben“, sagte Manchings Trainer Florian Stegmeier enttäuscht nach dem Spiel.

Die Gäste gingen bereits in der 6. Minute durch Dominik Kaindl in Führung. Es dauerte aber bis zur 42. Minute, ehe Josef Huber der Treffer zum 1:1 gelang.

Nach dem Wechsel entschied eine gelb-rote Karte gegen Said Magomedov das Spiel zugunsten der Gäste (63.). „Der Platzverweis war völlig überzogen, stellte Stegmeier fest. Aber nur zwei Minuten nach der Hinausstellung schoss Michael Humbach zum 2:1 für die Gäste ein. Als die Manchinger dann alles nach vorne warfen, konterten die Rohrbacher und fuhren durch Treffer von Oliver Duchale (73.) und Michael Humbach (84.) den 4:1 – Sieg ein.

Kommentar zum Artikel verfassen

Ähnliche Beiträge