SVM siegt in Palzing

Avatar VonLoeglR

SVM siegt in Palzing

Bezirksliga Oberbayern Nord
19/20
Ampertalarena

Gut erholt von der Derbyniederlage gegen Rohrbach zeigte sich der SVM in Palzing und siegte mit 3:1 (1:1) – Toren

“Der Sieg war hochverdient, weil wir die Partie größtenteils dominiert haben und spielerisch eindeutig die bessere Mannschaft waren“, sagte Manchings Co- Trainer Cenker Oguz nach dem Spiel.

Auch ohne den urlaubenden Top-Torschützen Josef Huber (3 Treffer in zwei Spielen) bestimmten die Gäste das Spielgeschehen. Nach einem Foul an Said Magomedov im Strafraum zeigte Schiedsrichter Maximilian Heliosch, der im weiteren Verlauf des Spieles neun gelbe Karten zückte, auf den Elfmeterpunkt. Kapitän Marco Witasek verwandelte sicher zum 1:0 für die Gäste (18.). Auch der Ausgleich für Palzing resultierte aus einem Elfmeterpfiff.

Dieser war aber bei den Manchingern äußerst umstritten, denn Fabian Schlienz hatte die Arme vor der Brust verschränkt, als er angeschossen wurde. Simon Stefan nutze die Chance in der 52. Minute zum von den 100 Zuschauern vielumjubelten Ausgleichstreffer. Doch die Grünhemden fingen sich wieder und legten eine Schippe drauf.

Zunächst blieben einige gute Möglichkeiten ungenutzt – so scheiterte Said Magomedov zwei Mal in aussichtsreicher Position. Besser machte es Pedro Silva da Wiedl, der nach einem Freistoß des eben erst eingewechselten Stefan Frank den Abpraller zum 2:1 über die Linie drückte (72.). Auch der 3. Manchinger Treffer ging einem Freistoß von Stefan Frank voraus. Dieses Mal verwandelte Nikita Müller die Flanke per Direktabnahme aus kurzer Distanz zum 3:1 (79.). Den Sieg schaukelten die Stegmeier- Schützlinge dann sicher ins Ziel und ließen gegen die weiterhin punktlosen Palzinger keinen Treffer mehr zu.

Über den Autor

Avatar

LoeglR editor

Kommentar zum Artikel verfassen

%d Bloggern gefällt das: