Die Luft ist raus- SVM nur Remis

Die Luft ist raus- SVM nur Remis post thumbnail image

Mit 2:2 (0:2) Toren trennten sich der SV Manching und der SV Palzing im Spiel der Bezirksliga Nord.

„Die erste Hälfte haben wir die bisher schwächste Leistung in der Rückrunde gezeigt“, so bilanzierte SVM-Coach Florian Stegmeier nach dem Spiel. „Aber in der 2. Halbzeit haben wir Moral gezeigt und mit ein wenig Glück hätten wir sogar gewinnen können.“

Vor knapp 100 Zuschauer waren die ersatzgeschwächten Manchinger (Meisinger, da Wiedl, Prawda verletzt) zunächst spielbestimmend. In der 3. Minute zog Benedikt Vollnhals aus 14maus der Drehung ab, scheiterte aber an Palzings Keeper Christian Berghammer. Dann schoss Johannes Dexl aus 25m knapp über das Gästetor (14.). In der 21. Minute tankte sich Johannes Dexl im Strafraum durch, sein Schuss war aber zu zentral, so dass Christian Berghammer parieren konnte.

In der 23. Minute dann die kalte Dusche für die Einheimischen. Eine Palzinger Ecke konnte nicht geklärt werden, der Ball kam zu Fabian Radlmeier, der die Kugel volley nahm und aus 12m zum 0:1 einnetzte. Wieder einmal mussten die Grün-Weißen einem Rückstand hinterherlaufen und wurden dadurch noch unsicherer. In der 34. Minute wurde im Mittelfeld nach ungenauem Zuspiel der Ball verloren, das Leder kam zu Fabian Radlmeier, der am Sechzehner einfach einmal draufhielt und die Kugel zum 0:2 in den Winkel versenkte. Bis zur Halbzeit hatte nur noch Johannes Dexl eine Torchance, er scheiterte aber erneut am Gästetorwart.

Nach der Kabinenpredigt zeigten die Gastgeber ein neues Gesicht. In der 50. Minute wurde Benedikt Vollnhals steil geschickt, doch sein Schuss aus 14m ging haarscharf am Kasten vorbei. Den 1:2 Anschlusstreffer markierte der Manchinger Mittelstürmer in der 60. Minute, als er eine Flanke von Johann Rybalko aus 8m per Flugkopfball über die Linie drückte.

Fortan übten die Manchinger einen enormen Druck auf die Gäste aus, die zeitweilig nicht mehr über die Mittellinie kamen. In der 69. Minute hatte Johannes Dexl sein Visier zu hoch eingestellt. Dann hatte Thomas Schreiner drei Mal Pech.  Erst setzte er einen Heber auf die Latte des Gästetores (72.), dann schlenzte er die Kugel aus 15m an den Pfosten (81.) und schließlich scheiterte er aus 7m am überragend haltenden Christian Berghammer (84.). Die Grünhemden warfen nun alles nach vorne und in der 91. Minute gelang endlich der verdiente Ausgleich, als Benni Vollnhals einen Querpass aus 5m ins Tor bugsierte. Nach 4 Niederlagen in Folge konnte damit wenigstens mal wieder ein Punkt gerettet werden. 

Quelle: Norbert Dengler, DonauKurier

Kommentar zum Artikel verfassen

Ähnliche Beiträge

SV Manching spielt nur UnentschiedenSV Manching spielt nur Unentschieden

[event_blocks title=““ event=““ team=“145″ league=“91″ season=“92″ venue=“0″ status=“default“ date=“0″ date_from=“default“ date_to=“default“ date_past=““ date_future=““ date_relative=“0″ day=“12″ number=“1″ orderby=“default“ order=“default“ show_all_events_link=“0″ align=“none“] Mit einem leistungsgerechten 0:0 Unentschieden trennten sich der FC Schwabing