Saisonstart geglückt: SV Manching besiegt TSV Eching

VonAndreas Weindl

Saisonstart geglückt: SV Manching besiegt TSV Eching

Mit 3:1 (2:1)- Toren gewann der SV Manching das erste Punktspiel in der neuen Saison in der Bezirksliga Nord.

„Der Sieg war absolut verdient“, freute Manchings Trainer Florian Stegmeier nach dem Spiel. „ Wir haben heute ein gutes Spiel gezeigt und waren stets Herr im Haus. Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung können wir sehr zufrieden sein.“

Bei leichtem Nieselregen übernahmen die Hausherren vor 80 Zuschauern gleich zu Beginn das Kommando. Aber zunächst war das Spiel in die Spitze noch zu ungenau, so dass die Echinger Abwehr immer wieder dazwischen gehen konnte. In der 7. Minute wurde Torjäger Benedikt Vollnhals schön freigespielt, aber dem Manchinger Torjäger versprang der Ball, so dass Echings Keeper Alessandro Kestler klären konnte. In der 16. Minute nahm Neuzugang Rainer Meisinger den Ball volley, doch sein Schuss aus 16m ging knapp über das Echinger Gehäuse. Drei Minuten später die verdiente Führung für die Grün-Weißen: Benedikt Vollnhals drückte das Leder nach schöner Kombination aus 6 Metern über die Linie. Nur eine Minute später dann das 2:0. Dieses Mal tauchte Rainer Meisinger alleine vor Torwart Alessandro Kestler auf und überwand diesen aus 12m.

In der Folgezeit nahmen die Grünhemden etwas den Fuß vom Gaspedal und Eching konnte sich ein leichtes Übergewicht erspielen. In der 30. Minute kombinierten sich die Gäste in den Manchinger Strafraum, Matthew Atkinson zog aus spitzem Winkel ab, der Ball ging jedoch an das Aussennetz. In der 36. Minute wurde ein Gästespieler kurz vor dem Strafraum gefoult. Den fälligen Freistoss jagte Florian Höltl aus 18m unhaltbar zum 2:1 Anschlusstreffer ins Netz. Mit diesem knappen Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel war es dann Said Magomedov, der eine Flanke von Tim Schmidt volley aus 10 Metern nahm und die Kugel zum 3:1 im Netz versenkte (50.). Nun kontrollierten die Gastgeber das Spiel und hatten noch mehrmals die Gelegenheit die Führung auszubauen. In der 60. Minute zog Said Magomedov aus 16 Metern ab, aber Echings Keeper konnte abwehren. In der 75. war es der eingewechselte Ousseynou Tamba, der das Leder aus 13m knapp neben den Pfosten setzte. In der 84. Minute zappelte der Ball zum 4. Mal im Netz der Echinger, aber der vermeintliche Torschütze Rainer Meisinger stand im Abseits, so dass der Treffer nicht anerkannt wurde. In der letzten Spielminute war es erneut Rainer Meisinger, der bei einem Konter auf Alessandro Kestler zulief, aber am Echinger Keeper scheiterte. So blieb es beim verdienten 3:1- Auftakterfolg der Manchinger.

Über den Autor

Andreas Weindl administrator

Medien

Kommentar zum Artikel verfassen

%d Bloggern gefällt das: