SV Manching e.V. 1. Mannschaft Manchinger Sturmtrio schlägt auch gegen Grüne Heide zu

Manchinger Sturmtrio schlägt auch gegen Grüne Heide zu

Manchinger Sturmtrio schlägt auch gegen Grüne Heide zu post thumbnail image

Mit 3:0 (1:0) Toren schlug der SV Manching im Nachholspiel den SC Güne Heide Ismanning. Die Treffer erzielten dabei die Manchinger Top-Stürmer Sebastian Graßl, Rainer Meisinger und Fabian Neumayer.

Von Anfang an merkte man den Grün-Weißen an, dass sie als Sieger vom Platz gehen wollten. Im Manchinger Kühlschrank übernahmen die Einheimischen vor 50 Zuschauern sofort die Initiative. In der 7. Minute schoss Fabian Neumayer aus guter Position nur an das Aussennetz, dann scheiterte er aus 16m an Heide-Keeper Sebastian Großkasten (14.). Die Gäste tauchten nur sporadisch vorm Manchinger Gehäuse auf und versuchten Ihr Glück überwiegend mit Distanzschüssen. So in der 18. Minute, als ein 18m-Strahl von Thomas Niggl nur knapp am Manchinger Gehäuse vorbeizischte.

In der 22. Minute wurde Fabian Neumayer per Schnittstellenpass von Stefan Müller freigespielt, der Manchinger Mittelstürmer blieb cool und schoss flach zur 1:0 Führung ein. Fünf Minuten später zog Stefan Müller aus 16m ab, verfehlte aber das Tor. Auf der Gegenseite probierte es Heide- Torjäger Christian Häusler aus 25m, der Ball flog über den Kasten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wollte Rainer Meisinger die Kugel aus 13m ins lange Eck schießen, Fabian Neumayer grätschte noch in den Schuss, der Ball ging aber daneben (43.).  

In der 2. Hälfte spielte weiter nur der SVM. Für die Vorentscheidung sorgte dann Sebastian Graßl in der 52. Minute. Einen Chip-Ball von Stefan Müller nahm der Manchinger Flügelflitzer perfekt aus der Luft an, umkurvte den gegnerischen Torwart und schob aus 8m zum 2:0 ein. Bereits der 9. Saisontreffer! Dieses Tor gab den Grün-Weißen weiter Auftrieb und in der 63. Minute hatte Sebastian Graßl mit einem Lattentreffer Pech. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann der 3. Machinger Torjäger Rainer Meisinger. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld liefen Stefan Müller und Rainer Meisinger alleine auf Heide-Keeper Sebastian Grotkasten zu, Müller legte im Strafraum quer zu Meisinger, der noch den Torwart verlud und mit dem Ball ins Tor laufen konnte – 3:0  in der 66. Minute. Damit zog Rainer Meisinger mit 8 Saisontoren wieder mit Fabian Neumayer gleich.

In der Schlussphase rettete Ersatz-Torwart Marco Gabelmann, der den beruflich bedingt fehlenden Thomas Obermeier vertrat, den „zu Null-Sieg“, als er einen Schuss von Heide-Stürmer Christian Häusler mit einer Glanzparade aus dem Eck faustete (77.). Die Demir-Elf hatte noch zwei weitere Möglichkeiten, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, aber zum einen wurde der eingewechselte Abdel Abou-Khalil kurz vorm Abschluss gebremst (84.) und zum anderen konnte der Ismanninger Keeper einen Kopfball von Fabian Neumayer entschärfen. So blieb es beim hochverdienten 3:0 Sieg der Manchinger.

Am kommenden Freitag geht es zum Tabellen-Vierten FC Aschheim, der bisher ebenso wie die Manchinger erst einmal verloren hat, aber mit 6 Unentschieden der „Remis-König“ der Liga ist.

Kommentar zum Artikel verfassen

Ähnliche Beiträge

SV Manching mit FehlstartSV Manching mit Fehlstart

[event_blocks title=““ event=““ team=“145″ league=“91″ season=“92″ venue=“0″ status=“publish“ date=“range“ date_from=“2018-07-22″ date_to=“2018-07-22″ date_past=““ date_future=““ date_relative=“0″ day=“1″ number=“1″ orderby=“default“ order=“default“ show_all_events_link=“0″ align=“none“] Fehlstart für den SV Manching. Der Landesligaabsteiger verlor sein erstes