SV Manching e.V. 1. Mannschaft SVM ärgert sich über Unentschieden

SVM ärgert sich über Unentschieden

SVM ärgert sich über Unentschieden post thumbnail image

Mit 1:1 (0:0)- Toren trennten sich der SV Manching und der BC Attaching im Freitagabendspiel.

„Das Unentschieden ist aus unserer Sicht sehr ärgerlich,“ sagte Manchings Trainer Serkan Demir nach dem Spiel. „Denn wir waren klar die bessere Mannschaft, haben es aber versäumt, aus unseren Chancen mehr Tore zu machen. Dann waren wir einmal unkonzentriert und das hat Attaching schonungslos ausgenutzt.“

Die Gastgeber starteten schwungvoll in die Partie und bereits in der 4. Minute hatten die einheimischen Fans den Torschrei auf den Lippen. Rainer Meisinger flankte von der rechten Aussenbahn nach innen, wo Sebastian Graßl das Leder volley nahm, sein Visier aber zu hoch eingestellt hatte, so dass der Schuss über den Kasten flog. Dann war es erneut Rainer Meisinger, der sich auf der rechten Seite durchsetzte und nach innen flankte. Doch sowohl Fabian Neumayer als auch Sebastian Graßl grätschten an der Kugel vorbei (13.). In der 16. Minute lag das Leder dann im Attachinger Netz. Aber Schütze Fabian Neumayer stand beim Zuspiel knapp im Abseits. In der 25. Minute tauchte Sebastian Graßl alleine vor Attachings Keeper Hans Gamperl auf, doch er scheiterte aus 12m am Torwart. Zehn Minuten später probierte es Abdel Abou-Khalil mit einem Flachschuss aus 25m, doch auch dieses Mal konnte Hans Gamperl parieren. So ging es torlos in die Kabinen.

Nach dem Wechsel waren es erneut die Grünhemden, die aufs Gaspedal drückten. In der 47. Minute kam Rainer Meisinger aus 12m zum Abschluss, doch Mirnes Gurbeta, der Turm in der Abwehr der Attachinger, blockierte den Schuss. Die Gäste aus dem Erdinger Moos versuchten immer wieder Nadelstiche zu setzen und in der 56. Minute wären sie fast in Führung gegangen. Nach einem Konter kam Didier Nguelfack frei aus 10m zum Torschuss, den Thomas Obermeier im Tor der Gastgeber aber meisterlich parierte. Zwei Minuten später wurde Fabian Neumayer nach einer Manchinger Ecke umgestossen, aber die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm. In der 69. Minute dann endlich die überfällige Führung für den Tabellenzweiten. Eine Freistossflanke von Ralf Schröder köpfte Marcel Posselt zur verdienten 1:0 Führung ins Netz. In der Folgezeit wollten die Grün-Weißen den Vorsprung über die Zeit retten, was sich dann rächen sollte. Kurz nach der Auswechslung von Sebastian Graßl war die Hintermannschaft nicht sortiert, nach steilen einem Zuspiel setzte sich Gästestürmer Lukas Hübner auf der linken Abwehrseite der Manchinger durch, flankte nach innen, wo Metehan Altay an den Ball kam und das Leder aus 13m in die Maschen hämmerte – 1:1 (84.). „Da müssen wir cleverer sein, und vor dem Abspiel das Foul ziehen,“ so die Analyse von Serkan Demir.  

In der Schlussphase wollten die Gastgeber den Sieg, aber zunächst spielte Fabian Neumayer einen Pass zum freistehenden Rainer Meisinger zu ungenau (auch ein Torschuss wäre möglich gewesen, 86.), dann kam Rainer Meisinger im Strafraum zu Fall (88.).  Aber auch dieses Mal ließ Schiedsrichter Christian Schunke weiterspielen. In der 7minütigen Nachspielzeit verwalteten die Gäste clever das Unentschieden und ließen keine weitere Manchinger Chancen zu. 

Die Gastgeber erwarten nun am kommenden Dienstag um 19 Uhr im Nachholspiel Grüne Heide Ismanning.

Kommentar zum Artikel verfassen

Ähnliche Beiträge

SV Manching rettet Punkt in letzter MinuteSV Manching rettet Punkt in letzter Minute

[event_blocks title=““ event=““ team=“145″ league=“91″ season=“92″ venue=“0″ status=“default“ date=“0″ date_from=“default“ date_to=“default“ date_past=““ date_future=““ date_relative=“0″ day=“15″ number=“1″ orderby=“default“ order=“default“ show_all_events_link=“0″ align=“none“] In einem turbulenten Spiel trennten sich der SV Manching und