fbpx

SV Manching schlägt sich wacker

LoeglR VonLoeglR

SV Manching schlägt sich wacker

Mit 0:3 (0:1) – Toren unterlag der SV Manching im Testspiel gegen den Bayernligisten FC Ingolstadt 2.

„Wir sind jetzt in der zweiten Trainingswoche, daher war das Spiel für uns vor allem eine gute Trainingseinheit“, beschrieb SV- Vorstand Cenker Oguz die Partie.

Bei extrem heißen Temperaturen hielt der Gastgeber vor allem in der ersten Halbzeit gut mit und hatte sogar mehrere Möglichkeiten in Führung zu gehen. So traf Marco Witasek in der 27. Minute aus 12m nur den Querbalken. „Die Manchinger waren ebenbürtig“, erkannte Ingolstadt Trainer Christoph Kappel an und erklärte: “Bei uns hat man die Vorbelastung durch das Trainingslager gespürt und Manching war hochmotiviert.“  Aber in Führung gingen die Gäste in der 39. Minute, als nach einer Flanke von Sebastian Süß Mittelstürmer Dominik N`gatie zur Stelle war und die Kugel aus drei Metern über die Linie schob. „Ich denke aber, dass aufgrund unserer Möglichkeiten wäre zur Halbzeit ein Unentschieden auf jeden Fall gerecht gewesen“, meinte Cenker Oguz.

Nach drei Wechseln zur Halbzeit erspielte sich der FCI im zweiten Durchgang auch ein optisches Übergewicht und kam im Verlauf der Partie durch zwei weitere Flanken zu den Toren zwei und drei. Nach Vorarbeit von Philipp Herrmann war zunächst Paul Polauke zur Stelle (65.), ehe Quirin Huber in der Schlussphase nach Flanke von Josef Königsdorfer das 3:0 erzielte (84.). „Daran haben wir gearbeitet. Wir wollten viele Bälle von außen in den Sechzehner bringen, wenn dieser gut besetzt ist“, erläuterte der Ingolstädter Coach.

„Das Ergebnis ist am Ende des Tages zweitrangig“, sagte Oguz und lobte seine Mannschaft. „Wir haben heute ein enges Spiel gesehen, das auch 1:3 oder 2:4 hätte enden können. Für uns war es vor allem ein gutes Training, weil wir so das Spiel gegen einen spielerisch dominanten Gegner simulieren und an unserer Abwehrarbeit feilen konnten.“

Über den Autor

LoeglR

LoeglR editor

Präsident & Pressewart des SVM

Kommentar zum Artikel verfassen

%d Bloggern gefällt das: