fbpx

SVM holt Punkt aus Sulzemoos

LoeglR VonLoeglR

SVM holt Punkt aus Sulzemoos

Bezirksliga Oberbayern Nord
19/20
Sportanlage Sulzemoos

Mit einem 1:1 (0:0)- Unentschieden kehrte der SV Manching vom Auswärtsspiel beim SV Sulzemoos zurück.

Bei Dauerregen waren die Gäste von Anfang an die überlegene Mannschaft mit mehr Ballbesitz. Es dauerte aber bis zur 23. Minute, ehe Marco Witasek zur ersten Chance kam. Aber anstatt aus 16m den Abschluss zu suchen, passte er in die Mitte, wo der Angriff abgewehrt werden konnte. In der 34. Minute zog Johannes Dexl aus halblinker Position ab, Keeper Maximilian Kronschnabel parierte zur Ecke. Zwei Minuten später musste Kronschnabel erneut bei einem Schuss von Baha Asici klären. In der 38. Minute musste Manchings Keeper Thomas Obermeier das erste Mal eingreifen, als er einen Schuss der Gastgeber klären musste. In der 41. Minute war es Tamba Ousseynou, der frei vor Kronschnabel auftauchte, aber aus 12m über den Kasten zielte.

Nach dem Wechsel war es Pedro Silva da Wiedl, der den Schlussmann der Hausherren aus 8m nicht überwinden konnte (46.).  In der 55. Minute war es auf der anderen Seite Thomas Obermeier, der einen Abschluss per Fussabwehr klären konnte. Dann kratzte ein Sulzemooser Verteidiger einen Schuss von Daniel Spies von der Linie (56.). In der 58. Minute konterten die Einheimischen und gegen den Schuss von Mestan Chasim aus 10m genau in den Winkel war Thomas Obermeier machtlos – 1:0 für Sulzemoos. Doch 10 Minute später folgte dann der verdiente Ausgleich. Nach einer Ecke für Sulzemoos konterten die Gäste blitzschnell nach vorne, Johann Rybalko wurde steil geschickt, sein Querpass fand Torjäger Marco Witasek, der das Leder aus 6m zum 1:1 über die Linie drückte. In der 74. Minute forderten die Manchinger vergeblich einen Strafstoss, als Marco Witasek im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Zwei Minuten später hatte der eingewechselte Christopher Haas freie Schussbahn, doch er zögerte zu lange, so dass sein Schuss abgeblockt werden konnte. In der Schlussphase drückte der SVM auf das Siegtor, hatte aber mehrfach kein Schussglück. So zielte Marco Witasek aus 14m knapp am linken Pfosten vorbei (79.). Dann scheiterte Christopher Haas mit einem Kopfball am glänzend aufgelegten Maximilian Kronschnabel (86.). In der 87. Minute wurde Faruk Rencber nach einem Wortgefecht mit seinem Gegenspieler des Feldes verwiesen. Doch auch in Unterzahl hatten die Grünhemden noch eine Chance, aber Johann Rybalko scheiterte erneut am besten Spieler der Gastgeber, Torwart Maximilian Kronschnabel. So blieb es am Ende beim für die Gastgeber schmeichelhaften Unentschieden.

Über den Autor

LoeglR

LoeglR editor

Präsident & Pressewart des SVM

Kommentar zum Artikel verfassen

%d Bloggern gefällt das: