fbpx

SVM muss sich in Unterzahl mit Remis begnügen

LoeglR VonLoeglR

SVM muss sich in Unterzahl mit Remis begnügen

Bezirksliga Oberbayern Nord
19/20
Sportanlage Alte Haide/Schwabing

1:1 (0:0)- Unentschieden trennten sich der FC Alte Haide- DSC München und der SV Manching.

„Das Remis geht in Ordnung“, sagte Manchings Trainer Florian Stegmeier nach dem Spiel. „Wir waren drauf und dran, das 2:1 zu erzielen, doch durch den unnötigen Platzverweis wurden unsere Offensivbemühungen gebremst. Dann hieß die Devise: verlieren verboten, was uns auch gelungen ist.“

Auf dem kleinen Münchener Kunstrasenplatz brauchten die Gäste 15 Minuten, um sich an den ungewohnten Untergrund zu gewöhnen. Da beide Abwehrreihen eng verteidigten, passierte in der ersten Hälfte nicht viel, so dass es torlos in die Kabinen ging.

Nach dem Wechsel ging es zunächst Schlag auf Schlag. Erst war es der Münchener Lukas Groß, der die Kugel aus 16m auf das Tor hämmerte. Das Leder prallte vom Innenpfosten ab und von dort hinter die Linie – 1:0 mit einem Sonntagsschuss. Da waren gerade mal 2 Zeigerumdrehungen in der 2. Hälfte gespielt (47.). Doch die Grünhemden zeigten sofort Reaktion und nur 3 Minuten später konnte Thomas Kurz eine Flanke von Jonas Prawda aus kurzer Distanz zum Ausgleich über die Linie drücken (50.).

Nun wollten die Manchinger den Siegtreffer. Josef Huber ließ aber in der 70. Minute eine gute Chance liegen. Die Offensivbemühungen der Gäste wurden aber in der 73. Minute gestoppt, als Jonas Prawda gefoult wurde und danach wiederum seinen Gegenspieler attackierte. Dafür sah der bereits gelb- belastete Manchinger die Ampelkarte und musste vorzeitig duschen.

In der Folge beschränkten sich die Grün-Weißen auf ihre Defensive und nahmen einen verdienten Punkt mit nach Manching. Nächste Woche ist aber ein Sieg Pflicht, wenn das abgeschlagene Schlusslicht Türkisch SV Ingolstadt in Manching antritt.

Über den Autor

LoeglR

LoeglR editor

1. Vorstand & Pressewart des SVM

Kommentar zum Artikel verfassen

%d Bloggern gefällt das: