SV Manching e.V. 1. Mannschaft SV Manching darf im Totopokal auf attraktiven Gegner hoffen

SV Manching darf im Totopokal auf attraktiven Gegner hoffen

SV Manching darf im Totopokal auf attraktiven Gegner hoffen post thumbnail image

Der SV Manching hat sich als Vertreter des Fußballkreises Donau/Isar für die erste Totopokal-Hauptrunde qualifiziert. Die Schützlinge um Trainer Fabian Reichenberger bezwangen am frühen Sonntagabend im Kreisfinale den Kreisligisten TSV Eching mit 3:1 (2:1). Neben einem Preisgeld von 1000 Euro wartet auf den SVM nun ein attraktiver Gegner, der nach dem „Wunschlos-Verfahren“ in der Reihe der Ziehung gewählt werden kann.

„Der Sieg war verdient, weil wir das reifere Team waren und eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt haben. Die Jungs haben nur wenig zugelassen. Eching war fast nur bei Standards gefährlich“, resümierte Reichenberger.

Vor 270 Zuschauern brachte Angreifer Abdel Abou-Khalil (Foto) die Gäste bereits in der sechsten Minute mit einem sehenswert verwandelten Freistoß 1:0 in Führung. In der 25. Minute war der Torschütze dann Vorlagengeber, als er auf Sturmpartner Mamadou Diallo spielte, der eiskalt zum 2:0 vollendete.

Kurz vor der Pause keimte bei den Hausherren noch einmal Hoffnung auf, als Samuel Glogowski (42.) nach einer Ecke gedankenschnell zum 1:2-Anschlusstreffer traf. „In dieser Szene haben wir schlecht verteidigt“, ärgerte sich Reichenberger, genauso wie über die verpasste Kontermöglichkeit in der 55. Minute. Meisinger hatte hier noch die Vorentscheidung verpasst, in der 84. Minute markierte der 28-Jährige dann aber doch den 3:1-Endstand.

Quelle: Norbert Dengler, DonauKurier

Kommentar zum Artikel verfassen

Ähnliche Beiträge

SV Manching siegt verdientSV Manching siegt verdient

[event_blocks title=““ event=““ team=“145″ league=“91″ season=“92″ venue=“0″ status=“publish“ date=“0″ date_from=“default“ date_to=“default“ date_past=““ date_future=““ date_relative=“0″ day=“2″ number=“1″ orderby=“default“ order=“default“ show_all_events_link=“0″ align=“none“] Mit einem 1:0 (1:0)- Arbeitssieg über den VfB Eichstätt II