SVM weiterhin glück- und punktlos

Avatar VonLoeglR

SVM weiterhin glück- und punktlos

Bezirksliga Oberbayern Nord
18/19
Sportpark Manching

Eine unnötige 2:3 (1:2) – Niederlage handelte sich der SV Manching im Heimspiel gegen den TSV Eching ein.

„Wir hätten in Führung gehen müssen“, sagte Manchings Trainer Andreas Thomas frustriert nach dem Spiel. „Stattdessen geraten wir in Rückstand und mussten diesem nach einer fragwürdigen Ampelkarte in Unterzahl hinterherlaufen. Aber wir haben nicht aufgegeben und hätten beinahe noch einen Punkt geholt.“

Bei herrlichem Frühlingswetter kamen die Gäste besser in die Partie. Bereits in der 2. Minute kam Marcel Gessler frei vor Manchings Torwart- Oldie Thomas Geisler zum Abschluss. Aber der Manchinger konnte den Schuss abwehren. Die Echinger spielten weiter munter nach vorne. IN der 10. Minute verpasste Marcel Gessler eine Hereingabe knapp, der Ball blieb im Besitz der Gäste und Thomas Geisler musste sein ganzes Können aufbieten, um den Schuss von Thomas Niggl abzuwehren. Es dauerte bis zur 22. Minute, ehe die Grünhemden zum ersten Mal für Torgefahr sorgten. Aber diese Chance hatte es in sich. Eine Flanke von Stefan Schauer landete punktgenau bei Nico Ziegler, der den Ball volley nahm, aber irgendwie brachte Echings Keeper Patrick Oltmanns noch ein Bein dazwischen und parierte diese „100%ige“ Chance. Drei Minuten später dan  die Gästeführung. Nach einem Manchinger Ballverlust spielten die Echinger steil nach vorne, Philipp Schuler flankte nach innen, wo Daniel Kremer den Ball unglücklich zu Marcel Gessler verlängerte, der aus 7m zum 0:1 einschob. Fünf Minuten später wurden die Grün- Weißen erneut ausgekontert. Wieder war Philipp Schuler auf der rechten Seite frei, seine präzise Hereingabe fand Thomas Niggl, der nur noch den Fuß hinhalten musste und aus 5m zum 0:2 einschob. Der Fünf- Minuten-Tore Takt setzte sich in der 35. Minute fort. Dieses Mal trafen die Einheimischen, als ein Freistoß von Stefan Frank ans lange Eck zu Fabian Schlienz kam, der das Leder aus 4m zum 1:2 Anschlusstreffer über die Torlinie bugsierte. Doch die Manchinger Aufholjagd fand schon vor dem Pausenpfiff ein jähes Ende. Stefan Schauer sah in der 42. Minute für ein harmloses Foul die gelbe Karte. Als er sich darüber beschwerte, zog der Schiedsrichter den Ampelkarton. Somit mussten die Einheimischen die 2. Halbzeit in Unterzahl bestreiten.

Nach dem Wechsel erspielten sich die Gäste zunächst eine Chance nach der anderen. Zunächst musste Thomas Geisler zwei Mal gegen Ante Basic parieren (48. und 50.). Dann war Marcel Gessler durch, wollte den Manchinger Keeper ausspielen, blieb aber an diesem hängen (52.). Erst in der 60. Minute konnten sich die Gastgeber befreien, und Said Magomedov kam aus 12m zum Kopfball, der knapp am Tor vorbei ging. In der Folgezeit bestimmten die Gäste das Spiel, machten aber zu wenig aus ihrer Überzahl. In der 80. Minute setzte der überragende Marcel Gessler zu einem Solo an, konnte von 5 Manchingern nicht gestoppt werden und setzte das Leder aus 14m zum vorentscheidenden 1:3 ins Netz. In der 83. Minute landete ein 25m Freistoss des eingewechselten Emre Erbas am Lattenkreuz. Pech für Manching! Eine Minute später drang Nico Ziegler in den Strafraum ein und wurde regelwidrig von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Christopher Haas sicher zum 2:3. Doch in Unterzahl hatte der SVM nicht mehr die Kraft, noch den Ausgleich zu erzwingen und ging abermals als Verlierer vom Platz. Nach der 5. Niederlage in Folge rücken die Relegationsplätze immer näher!

Über den Autor

Avatar

LoeglR editor

Kommentar zum Artikel verfassen

%d Bloggern gefällt das: